Flugwetter – oder nicht?

Diese Frage stellten sich die Modellflieger des MSV- Nienhagen anlässlich der diesjährigen Ferienpassaktion. Diesiges, trübes Wetter begleitete die Ferienpassaktion. Trotzdem bescherte der Nachmittag den Kindern aus der Samtgemeinde Wathlingen erlebnisreiche Stunden auf dem Modellflugplatz.

Der Verein hatte vier Schulungsmodelle bereitgestellt, an denen die Kinder ihr Talent unter Beweis stellen konnten. Nach der theoretischen Einweisung an der Fernsteueranlage im Lehrer- Schülerbetrieb und etwas Theorie über das Modellfliegen konnte der eigentliche Flugspaß beginnen.

 

Unter Anleitung der „Fluglehrer“ Martin Eichstedt, André Könecke, Stephan Könecke und Manfred Münkenhove stellte sich schnell heraus, dass zum sicheren Steuern der Flugmodelle viel Fingerspitzengefühl und Geschick erforderlich war.

In den Flugpausen wurde intensiv an kleinen Wurfgleitern gebastelt. Hier hatte jeder Teilnehmer ein weiteres Erfolgserlebnis.

Mit Freude wurde dann auch gleich ausprobiert, welcher Wurfgleiter am weitesten oder am höchsten flog.

Beim anschließenden Grillen hatten die Kinder die Möglichkeit das Erlebte auszutauschen. Am Ende des Tages war man sich einig, dieser Nachmittag verging wie im Flug. Vielleicht konnte bei einigen der Wunsch geweckt werden, sich näher mit dem Hobby “Modellflug“ zu beschäftigen.

Bei Interesse am Verein sind weitere Informationen auf der Homepage des MSV Nienhagen, unter www.msv-nienhagen.de zu finden.