1977 Die Modellsportvereinigung Wathlingen / Nienhagen e.V. wird von zwölf interessierten Teilnehmern aus den Bereichen Flug, Auto und Schiff gegründet.
1978 Die Mitglieder der Sparte Flug treffen sich zum Fliegen im "Helles Bruch", nordöstlich von Nienhagen (kein festes Fluggelände).
1979 Das erste offizielle Fluggelände wird südlich von Nienhagen, am Waldrand der Staatsforst, in Betrieb genommen.
1982 Die Bereiche Auto und Schiff sind aus der Satzung gestrichen worden, da für sie kein geeignetes Gelände in Aussicht steht. Der Verein erhält den heutigen Namen "Modellsportvereinigung Nienhagen e.V.". Das aktuelle Vereinswappen wird eingeführt.
1983 Erstellung und Einweihung des jetzigen Fluggeländes mit mehreren Start- und Landebahnen, südlich von Nienhagen, am Querstellenweg.
1994 Aufnahme und Kennzeichnung des Fluggeländes als Modellflugplatz im Flächennutzungsplan.

 

Derzeit zählt der Verein knapp 50 Mitglieder. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, den Modellflugsport, insbesondere durch intensive Jugendarbeit, zu fördern. Dieses soll durch regelmäßige Modellbau AGs, Ausstellungen, Flugtage und durch die Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen innerhalb der Gemeinde Nienhagen sowie in der Samtgemeinde Wathlingen erreicht werden.